Willkommen auf der Webseite von Herma Kennel

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Herma Kennel hat ihr erstes Kinderbuch "Krokodile machen keinen Handstand", das 1973 im Franz Schneider Verlag erschienen ist, mit Federzeichnungen selbst illustriert. Es gelingt ihr, mit klaren Strichen ihren Figuren Leben zu geben, gleich ob es...

 

...der versponnene Forscher Schlumpfbein...

 

 

...die reizenden Kinder Thomas und Sabine oder...

 

...die aufgeregt-ratlosen Bürger von Sonnenhausen sind.

 

 

 

1976 erschien im Franz Schneider Verlag ihr Kinderbuch "Die Reise mit der Pfeffermaus", dessen großer Erfolg (33 Auflagen) auch auf die bezaubernden Illustrationen aus der Feder von Herma Kennel zurückzuführen ist. Eine freche Maus, ulkige Frösche - die Illustrationen sind stets amüsant.

 


1977 griff Herma Kennel zum Pinsel und malte einige Jahre lang mit großer Liebe zum Detail Ölbilder im Naiven Stil. Die meisten dieser Bilder sind als Grußkarten oder in Kunstkalendern abgedruckt worden. Einige Motive wurden auf Einladungskarten, auf Porzellanteller u.ä. abgedruckt. Ab 1980 hat sie ihre Bilder in Einzelausstellungen in Bukarest, Zagreb, Belgrad, Kopenhagen, Luxemburg, Wien, Frankfurt, Bad Neuenahr, Straßburg, Bonn, Pirmasens, Brüssel, Genf und München gezeigt.

 

Als Motive dienen ihr das Spiel der vier Jahreszeiten,

wie z.B. der schlafende Schmetterlingsjäger an einem heißen Sommertag oder

 

 

 

 

Kinder auf dem "Glückskarussell" an einem Winterabend,

ein Motiv, das der Lionsclub München als Weihnachtskarte herausgegeben hat.

 

 

 

 

Ein besonderer Erfolg war die weltweite Verbreitung des Bildes

"Schlittenfahrt" als UNICEF-Grußkarte 1980.

 

 

 

 

Von 1979 - 1983 lebte die Künstlerin mit ihrem Mann in Rumänien. Hier entstanden einige Bilder mit Lokalkolorit, wie z.B. "Restaurantul Zorile". Im Schaufenster heißt es: Unsere Einheit bietet täglich ein reiches Sortiment an Mahlzeiten. Vor der geschlossenen Tür steht ein ratloses Bauernpaar.